Kuhtrift in Fürstenberg

Die Gründung der Freiheit Fürstenberg durch die Herren von Westphalen im Jahr 1449 entwickelte sich überaus erfolgreich. Sowohl an Fläche als auch nach der Einwohnerzahl gehörte Fürstenberg bald zu den größten Landgemeinden Deutschlands.

 

Vom 18. bis ins 20. Jahrhundert entstanden die neue Pfarrkirche St Marien und weitere öffentliche Gebäude entlang der „Kuhtrift“. Über diesen Triftweg wurde das Vieh zur Weide auf die Äcker und in den Wald getrieben.



Mehrere Informationstafeln entlang der ehemaligen Kuhtrift, heute Poststraße und Kirchstraße, informieren über die historischen Gebäude Fürstenbergs und eine interessante Geschichte.